IT  / EN  / NL  / FR  / RU  / PL  / DA  / FI
Seiser Alm

Hüttentour zu Schlernbödele und Dibaita Puflatschhütte

Mittel

6h 26min 18,61 km 1435 m max 2173 m

Die Wanderung zum Schlernbödele und zur Dibaita Puflatschhütte ist eine schöne Möglichkeit, die Seiser Alm zu erkunden. Sie führt über abwechslungsreiche Wege durch die Natur und bietet immer wieder tolle Ausblicke auf die Dolomiten.

Die Wanderung beginnt in Compatsch und führt zunächst am Geologensteig vorbei. Dieser Steig bietet Einblicke in die geologische Geschichte der Dolomiten. Anschließend geht es weiter über waldige Wege bis auf die Seiser Alm. Dort angekommen, kann man sich auf der Schlernbödele-Hütte stärken.

Weiter geht es dann zur Dibaita Puflatschhütte. Der Weg führt über Wiesen und durch Wälder und bietet immer wieder tolle Ausblicke auf die Seiser Alm und die Dolomiten.

Die Wanderung ist nicht allzu schwierig und ist daher auch für Familien mit Kindern geeignet.

Die Wanderung beginnt in Bad Ratzes, das mit dem Bus der Linie 15 erreichbar ist.

Alternativ kann man auch mit dem Auto nach Bad Ratzes fahren und dort parken.

Etappe 1:

  • Start: Hotel Bad Ratzes
  • Ziel: Schlernbödelehütte
  • Länge: ca. 7 km
  • Schwierigkeit: mittel

Die Wanderung beginnt in Bad Ratzes und führt zunächst über den Frötschbach und dann in Kehren den steilen Waldhang hinauf zur Schlernbödelehütte. Der Weg ist mittelschwer und bietet immer wieder schöne Ausblicke auf die umliegende Bergwelt.

Etappe 2:

  • Start: Schlernbödelehütte
  • Ziel: Dibaita Puflatschhütte
  • Länge: ca. 12 km
  • Schwierigkeit: leicht

Die Wanderung führt zunächst durch das wilde Frötschbachtal zur Prossliner Schwaige. Von dort geht es über Almwiesen hinunter nach Compatsch. In Compatsch geht es vorbei an der Bergstation der Seiser Alm Bahn zur Dibaita Puflatschhütte. Der Weg ist leicht und bietet schöne Ausblicke auf die Seiser Alm.

Etappe 3:

  • Start: Dibaita Puflatschhütte
  • Ziel: Compatsch
  • Länge: ca. 12 km
  • Schwierigkeit: mittel

Die Wanderung führt zunächst zur Arnika Hütte und dann über den Aussichtspunkt Goller Kreuz zu den sagenhaften Hexenbänken. Von dort geht es über das Fillner Kreuz zur Engelsrast, die ein 360°-Panorama über die umliegende Bergwelt bietet. Über den Gasthof Puflatsch führt der Weg wieder zurück nach Compatsch. Der Weg ist mittelschwer und bietet immer wieder schöne Ausblicke auf die Dolomiten.

Passendes
Wanderhotel
auf der Seiser Alm
finden